PhotoPhotoPhotoPhotoPhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
2013 - Musiker beeindrucken in Luxemburg
Beitragsseiten
2013
Gelungenes Finale der Adventsmusik...
Mit viel „Brazz“ ins Adventswochenende
Musikus-Projekt: Orchesterverein...
Kesse Mäuse gegen drollige Zinnsoldaten
Reise in die Seele des Werks und...
Standing Ovations für den OVH in...
Serenadenkonzert: Kirchenkurve atmet...
Platz zwei für Orchesterverein Hilgen
Musiker beeindrucken in Luxemburg
Alle Seiten

Kölner Stadt-Anzeiger, Ausgabe Rhein-Wupper vom 14.05.2013

Musiker beeindrucken in Luxemburg

WETTBEWERB Der Orchesterverein Hilgen erringt den zweiten Platz – Jury lobt die Stückauswahl

Von Timm Gatter

Burscheid. Ein großes Kompliment für den Orchesterverein Hilgen 1912 (OVH): Am Sonntag, 12. Mai, errang das als eines der führenden Blasorchester Deutschlands geltende Ensemble den "Ersten Europäischen Preis mit großer Auszeichnung" beim internationalen Orchester-Wettbewerb der "Fédération nationale de musique du Luxembourg – Union Grand-Duc Adolphe (UGDA)" in Luxemburg. Unter der Leitung seines Chefdirigenten, Johannes Stert, war der OVH am Samstag mit 73 Musikern nach Luxemburg gereist – am Vorabend des Wettbewerbs konzertierte das Orchester bereits im Konservatorium der Stadt Luxemburg mit einem für diesen Abend leicht erweiterten Wettbewerbsprogramm.
Am Sonntagabend gab es großen Jubel bei der Bekanntgabe der Wettbewerbsergebnisse. Der Vorsitzende Martin Mudlaff: "Mit 96,5 von 100 möglichen Punkten errangen wir den zweiten Platz -denkbar knapp hinter dem niederländischen Spitzenorchester »Koninklijke Harmonie van Thorn« mit 96,83 Punkten." Der OVH präsentierte neben dem für alle teilnehmenden Orchester gesetzten Pflichtstück "Divertimento" von Oliver Waespi in seinem Wahlprogramm ausschließlich Werke seines Chefdirigenten Johannes Stert: Anlässlich der runden Geburtstage dreier weltbekannter Komponisten hatte er eigens für den Wettbewerb ein "Jubiläumskonzert" arrangiert. Mit den drei Sätzen aus "Wotans Abschied" (Richard Wagner), "Fuoco di Gioia" (Giuseppe Verdi) und "Storm" (Benjamin Britten) konnte das Orchester die ganzen Facetten und den Farbenreichtum der sinfonischen Bläsermusik aufzeigen. Die in der Blasorchesterszene mittlerweile schon bekannte Komposition von Johannes Ster "Bachseits" setzte den Schlusspunkt im 50-minütigen Vortrag.
Die Musiker freuten sich besonders darüber, dass sie für ihr Wahlprogramm mit 98 von 100 Punkten die höchste im Wettbewerb vergebene Punktzahl erhalten hatten. Mudlaff: "Das ist eine große Anerkennung für den eigenen Stil, den der OVH und Johannes Stert mit seiner Literaturauswahl verfolgen." Marc Meyers,

Direktor des Musikkonservatoriums Luxemburg und Mitglied der international besetzten Jury, sagte: "Glückwunsch zu Ihrer so gar nicht konservativen Stückauswahl." Er habe während des OVH-Vortrags "permanent Gänsehaut" verspürt. Man erkenne deutlich, welche Verbindung Orchester und Dirigent hätten.

Besonders beeindruckt zeigte sich der OVH von der Luxemburger Philharmonie. Das für seine Architektur weltweit bekannte Konzerthaus verfügt über eine ausgezeichnete Akustik – ein würdiger Rahmen für den hochkarätig besetzten Wettbewerb und auch ein Beleg dafür, welchen Stellenwert die sinfonische Blasmusik in den Benelux-Ländern genießt.

In Burscheid ist der OVH wieder bei seinem traditionellen Serenadenkonzert am Samstag, 13. Juli, 19.30 Uhr, in der Kirchenkurve zu hören.

www.ovhilgen.de

Ergebnisse:
1. Platz: Koninklijke Harmonie van Thorn, Niederlande (96,83 Punkte).

2. Platz: Orchesterverein Hilgen , Deutschland (96,5)

3. Platz: Nantes Philharmonie, Frankreich (92,38)

4. Platz: Koninklijk Harmonieorkest Torhout, Belgien (91,13)



 
 

Aktuelles

Zum zehnten Mal
Der OVH beim Landes-Orchesterwettbewerb NRW: Eine Erfolgsgeschichte

Lesen Sie mehr

 

"The Armed Man, A Mass for peace", die Messe von Karl Jenkins zusmammen mit dem UNICHOR der Heinrich-Heine-Universität Düssledorf am 14.12. in Düsseldorf und am 15.12.2019 um 14:00 im Altenberger Dom

 

Wir verwenden Cookies, um unsere Website und Ihre Eindrücke bei der Verwendung zu verbessern. Cookies, die für den grundlegenden Betrieb der Website verwendet werden sind bereits gesetzt worden. Fuer weitere Details schauen Sie bitte in unsere Datenschutzerklaerung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk